Schweden 2002

Jämtland - Krokoms Kommun (Lit & Östersund)
Kanutour am Hårkan



Diese Seite ist für alle gedacht, die eine Kanu- oder Kajaktour in Schweden planen und sich vorher eine Vorstellung von ihrem Zielgebiet machen möchten

Hier geht´s zu einer genaueren Gebietskarte mit verlinkten Photos und Kommentaren

Zu Unternehmungen in der Umgebung, Kanuverleih, Informationen zur Anfahrt und der eigenen Meinung

Zu den Photogalerien

Und die Fakten gibts hier im Überblick:

Im Jahr 2002 haben wir eine Fluß/Seenlandschaft in der Kommune Krokom im schwedischen Jämtland (nördlich von Östersund) als Ziel ausgesucht. Dort haben wir ca. 2 Tage auf dem Fluss Hårkan (Kategorie Wildwasser II bis III, laut DKV-Auslandsflussführer) und weitere 5 Tage auf den angrenzenden Seen Hotagen, Lövsjön, Ockern und Sandviksjön verbracht.


Das Kanu haben wir am Campingplatz in Lit bei Östersund gemietet. Dort kann man das Auto stehenlassen und sich vom Campingplatzbesitzer zur ca. 100 km nördlich liegenden Einsatzstelle bringen lassen. Es werden ausserdem 2 weitere Touren im selben Gebiet angeboten, sie sind 140 km bzw. 40 km lang und enden wie auch unsere Tour direkt am Campingplatz. Zur Homepage vom Kanu-Verleih gehts hier.
Genaue Gebietskarte mit Photos und Kommentaren

Die wichtigsten Daten der Tour auf einen Blick:
  •  
  • Tour vom 24.7.2002 - 30.7.2002
  •  
  • Zurückgelegte Strecke: ca. 100 km
  •  
  • Ungefähr einzuplanende Zeit: 7 Tage (kann man auch in 6 schaffen, ist dann aber nicht so gemütlich)
  •  
  • Die ersten 3 Tage sind nur Seenpaddeln, dann 2 Tage Fluss- und wieder ein Tag Seenpaddeln
  •  
  • Wir hatten einige Tage sehr starken Wind, begünstigt durch die langesstreckten Seen. Bei Rückenwind haben wir einen Tag lang fast nur gesegelt (6 m² Plane), bei Gegenwind konnte man das Vorwärtskommen fast vergessen
  •  
  • Etwa 5 effektive Paddelstunden pro Tag
  •  
  • Insgesammt gibt es 5 Portagen auf der Strecke (wegen Staumauer, Wasserfall, Staumauer, Stromschnellen, Staumauer), die ersten beiden davon sind extrem übel (Gepäck und Kanu einzeln tragen). Wer mehr darüber wissen will, sollte sich die Gebietskarte mit verlinkten Photos und Kommentaren anschauen
  •  
  • Umgebungstemperatur am Tag: 10-30°C, je nach Wetter
  •  
  • Bei gutem Wetter und Sonnenschein kann es unangenehm heiss werden
  •  
  • Bei schlechtem Wetter und abends ist warme Kleidung sinnvoll. Tip: Fleecepullover mit hohem Kragen (in Kombi mit Regenjacke bei Wind)
  •  
  • Da man auf dieser Tour öfter mal aussteigen muss, um das Kanu von Steinen zu befreien und auch wegen der Portagen sind Neoprenschuhe wirklich sehr zu empfehlen, wir hatten sie diese Jahr zum ersten Mal mit dabei und sie haben sich mehr als bewährt (!!)
  •  
  • Das Gebiet ist trotz seiner Abgelegenheit nicht wie ausgestorben. Wärend der Tour gabs am Uferrand immer wieder Zelte oder ganze Zeltkolonien zu sehen, trotzdem haben andere Paddler auf den Seen nie unseren Weg gekreuzt
  •  
  • Nächtliche Pegelschwankungen (+20 cm) am Ockern, also Kanu dort weit an Land ziehen
  •  
  • Mehr gibt es hinter den Links ganz unten auf dieser Seite

    Und wenn noch Fragen offen sind:
  •  
  • Kontakt per Email an: franky@francowski.de
  •  
  • Oder einfach den Links weiter unten und ganz oben auf der Seite folgen





    Anfahrt, Unternehmungen in der Umgebung, Kanuverleih, Campingplatz und eigene Meinung zum Gebiet

    Zur Gebietskarte mit verlinkten Photos und Kommentaren

    Zu den Photogallerien mit allen Photos

    zurück zur Hauptseite



    © 04. Juni 2003 by F./C.